Home » Der Herr des Sturms (Amelia Peabody Series #15) by Elizabeth Peters
Der Herr des Sturms (Amelia Peabody Series #15) Elizabeth Peters

Der Herr des Sturms (Amelia Peabody Series #15)

Elizabeth Peters

Published
ISBN : 9783547710564
Enter the sum

 About the Book 

Die Peabody-Saga geht weiter! Mit Der Herr des Sturms erzählt Erfolgautorin Elizabeth Peters die Geschichte ihrer viktorianischen Heldin Amelia und deren Familie fort. Nach erfolgreichen Ausgrabungen im Tal der Könige verschwinden Fundstücke und einMoreDie Peabody-Saga geht weiter! Mit Der Herr des Sturms erzählt Erfolgautorin Elizabeth Peters die Geschichte ihrer viktorianischen Heldin Amelia und deren Familie fort. Nach erfolgreichen Ausgrabungen im Tal der Könige verschwinden Fundstücke und ein Mitarbeiter des Archäologenteams spurlos. Wieder einmal sind Amelias Mut und ihr detektivisches Gespür gefragt. Wertvolle Schmuckstücke kommen abhanden, Erträge aus Grabungen in der Nähe des ägyptischen Tals der Könige, die von Amelias Mann Emerson und Sohn Ramses geleitet werden. Ausgerechnet ihr Mitarbeiter Martinelli, ein ehemaliger Fälscher, der von der Familie für Präparationsarbeiten empfohlen worden war, soll die Funde gestohlen haben. Der Präparator ist verschwunden -- ein Eingeständnis seiner Schuld? Amelia Peabody bleibt skeptisch und spinnt ihr Ermittlungsnetz. Zu allem Überfluss wird Ramses entführt, dem in seinem Gefängnis eine geheimnisvolle Schöne in Gestalt der Göttin Hathor gegenübertritt, bevor er seinen Wächtern entfliehen kann. Ramses‘ Ehefrau Nefret reagiert gereizt und mit gesteigerter Eifersucht, hält sie doch den Bericht ihres Mannes für eine Ausrede, um ein Rendezvous zu verschleiern. Bald erkennt Amelia, dass beide Vorfälle in Verbindung stehen könnten. Die Reihe zunehmend lebensbedrohender Ereignisse setzt sich fort … Witz, (Selbst-)Ironie, Spannung und eine Schar äußerst lebendiger Figuren zeichnen Elizabeth Peters‘ nach traditionellem Muster des Whodunit gearbeiteten Kriminalromane aus. Was scheinbar harmlos beginnt, steigert sich zu einem Mystery mit höchst spannenden Elementen, bei denen auch die altägyptische Mythologie eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Der Amerikanerin Peters gelingt dabei auch ein Gesellschaftsroman englischer Prägung mit augenzwinkernd snobistischen und kauzigen Charakteren, in deren Mittelpunkt die resolute und viktorianisch feministische Amelia Peabody steht, die ihre wuselige Familie fest im Griff hat. Gut für ihr zahlreiches Publikum, dass Peters, in bürgerlichem Leben Barbara Mertz, nicht Lehrerin wurde, wie es von ihr erwartet wurde, sondern Ägyptologin. Man wird in Zukunft hoffentlich noch einiges aus dem Leben von Amelia Peabody erfahren. --Ulrich Deurer